Stone over Sun

Letztes Wochenende in Österreich war echt creepy… Mittags bei 5°C Schneefall, dann Regen mit orkanartigen Windböen und zwischen drin immer wieder Sonne. Das war dann auch der ideale Moment für ein paar Aufnahmen:

Ein paar neue App Empfehlungen

lgdesktop-4775

So nachdem ich in letzter Zeit ein paar mal gefragt wurde, hier eine kleine Übersicht der Apps, über welche ich in letzter Zeit gestolpert bin und die mich seitdem begleiten:

HERE Maps

Ich hab ja schon zwei Windows Phone Experimente hinter mir – und es gab da wirklich eine App, bei der Nokia wirklich dem Roboter und angebissenem Obst die lange Nase gezeigt hat: HERE Maps. Offlinekarte, auf Wunsch mit “Online-Such-Support”, brauchbares Navi, iIntegrationvon Verkehrsinformationen, performant.
Und das ganze seit ein paar Monaten in der Beta und jetzt auch im offiziellem Play Store!

Telegram Messenger

Die meisten wissen ja, das ich nicht wirklich ein Freund von Whatsapp bin, gTalk/Hangouts ist buggy, der fb Messenger ist löchrig wie ein Sieb und Threema nutzt keiner (obwohl es sowohl im App- als auch Playstore die meistverkaufte App 2014 war…).
Aber hey jetzt will ich nochmal versuchen euch für was zu begeistern: Super schnell und wer schon mal nen InstantMassenger genutzt hat findet sich sofort zurecht. Parallel auf mehreren Geräten nutzbar (inkl. Desktop Client und Chrome-Plugin), serverseitig verschlüsselt, genaue Einstellung wann wo welche Inhalte/Anhänge runtergeladen werden soll, “Geheimchats” die direkt von Gerät zu Gerät verschlüsseln und von beiden Nutzern gelöscht werden können. Und hey alles gratis ohne das WA-Abzock-Abo.

Telegram
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

Podcast Addict

Da ich ja zum Podcast-Hörer geworden bin, hab ich auch viele Apps durchprobiert, und bin bei dieser hier hängen geblieben. Übersichtlich sowohl in der Verwaltung als auch beim Anhören, gute Suchfunktion. Genau darauf kommt es mir hierbei an.

gReader

Als der Google Reader abgeschalten wurde, ging erstmal RSS-Feeds in die feedly-Cloud. Doch deren App war nie so das Wahre und vor gerade mal zwei Wochen bin ich dann auf gReader aufmerksam geworden. Übersichtlich, gute Artikeldarstellung und umfangreiche Individualisierung (gerade was Downloadinhalte angeht wichtig) und hey ich muss gar nicht alles umziehen, sondern kann direkt meinen feedly-Account drüber laufen lassen.
Wer jetzt nicht weiß, was RSS-Feeds sind, dem sei Wikipedia nahegelegt… Ja, das ist quasi der Vater von den ganzen Social Media Newsfeeds und umfasst bei mir etwa 150 Webseiten, deren News ich täglich abrufe.

Pocket

Ach ist das eine schöne Überleitung, von der Quelle der Nachrichtenartikel hin zu der Frage wohin damit. Pocket ist ein einfacher Dienst, der auf Knopfdruck Artikel im Web speichert, damit man Sie später lesen kann; auf Wunsch auch offline. Sehr praktisch wenn man grad was interessantes gefunden hat, aber im Moment nicht die Zeit und Muße für die Lektüre aufbringen kann. Und sonst noch ein recht nützliches Archiv für Texte, die man vielleicht irgendwann mal wieder brauchen könnte… oder halt auch nicht ;)

Pocket
Download @
Google Play
Entwickler: Read It Later
Preis: Kostenlos
Save to Pocket
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

Todoist

Klein und nützlicher als der Knoten im Taschentuch. Aufgabe eingeben, ggf. Priorität und Datum/Uhrzeit eintragen. Erinnern lassen.

Threes

Und als Abschluss noch ein kleines Spiel, wenn’s mal wieder länger dauert.

Threes!
Download @
Google Play
Entwickler: Sirvo llc
Preis: 1,68 €
Tags: ,

eMail Spam reduzieren: unroll.me

Muss mich mal wieder bei den Jungs vom gefahrgutblog bedanken! Durch Sie bin ich auf ein nettes Tool aufmerksam geworden, dass wirklich hilft den eMail Newsletter / Spam zu beseitigen: unroll.me

unrollme_artikel

Auf der Website anmelden, Leserechte geben (ja klar hier schreien einige schon rum, aber hey schaut mal nach, welche eurer Smartphone-Apps das eh schon machen und hier kann man -zumindest bei gMail – auch die Rechte nach der Anwendung gleich wieder entziehen!), Analyse starten und dann nach ein paar Minuten einfach schon aufgelistet sehen, bei welchen “Newslettern” und “Websites” eure eMail Adresse Spam abgreift. Und jetzt einfach mit einem Klick auf “unsubscribe” wählen wo man sich abmelden will. Fertig.

Also bei mir hab ich damit gerade 119 Registrierungen gekickt – teils Webdienste die ich seit Jahren nicht mehr nutze oder auch doppelte Einträge.
Durch Google Inbox hat sich zwar die “Newsletter Spamrate” schon gut reduziert aber das hier greift das Problem an der Wurzel an.